Lagerware bis 14 Uhr bestellen – Lieferung am Folgetag / Versand ins In- und Ausland

Suchfunktion

Der Schieber - Jassregel

  • 2 minimum gelesen

In diesem Blog wird die die Jassregel vom Schieber aus dem offiziellen Schweizer Jassreglement "Puur Näll Ass" von Göpf Egg und Albert Hagenbucher erklärt.

Der Schieber ist die meistgespielte Jassart – und somit teilnehmermässig die Sportart Nr. 1 in der Schweiz. Wichtig ist, dass der Partner nach bestem Wissen und Können orientiert wird.

Für 4 Spieler

Aus einem verdeckten Kartenspiel ziehen alle Spieler eine Karte. Die beiden Spieler mit den höheren Karten bilden die eine, diejenigen mit den niedrigeren Karten die andere Partei. Die Partner sitzen sich im Kreuz gegenüber.
Wird bestimmt, dass nach einer oder zwei Partien die Partner wechseln – jeder spielt demnach mit jedem eine oder zwei Partien -, kann mit jeder beliebigen Sitzordnung mit der ersten Partie begonnen werden.

Das Spielgeben

Alle 4 Spieler ziehen aus einem verdeckten Kartenspiel eine Karte. Derjenige mit der niedrigsten Karte verteilt zum ersten Spiel.
Oder: Von jeder Partei hebt ein Spieler einige Karten ab. Der Spieler mit der wertvolleren Karte befiehlt, das heisst, die Gegenpartei muss mit dem Spielverteilen beginnen. Jeder Teilnehmer erhält 9 Karten.

Der Weis

Die Weisregeln sind in diesem Blog erklärt und können nachgelesen werden.

Das Trumpfmachen

Vorhand kann eine beliebige Farbe als Trumpf bestimmen oder schieben. Schiebt er, muss sein Partner die Trumpffarbe wählen. Eine einmal genannte Farbe als Trumpf kann nicht korrigiert werden. Es ist nicht obligatorisch, von der gewählten Trumpffarbe eine Karte zu besitzen (zum Beispiel beim Coiffeur-Jass). Macht irrtümlich der Partner von Vorhand Trumpf oder schiebt er irrtümlich, wird das Spiel annulliert. Für das nächste Spiel muss nun Vorhand, der hätte Trumpf wählen sollen oder schieben können, verteilen. Die fehlbare Partei geht deshalb in diesem Falle der Möglichkeit des Trumpfmachens verlustig.
Bei einem Preisjassen fällt diese Regel dahin, denn der Partner von Vorhand darf seine Karten erst aufnehmen, wenn Vorhand einen Entscheid gefällt hat.
Vorhand beginnt immer mit dem ersten Ausspiel und zwar auch dann, wenn sein Partner den Trumpf wählt. Dieses Ausspiel kann mit irgendeiner Karte der vier Farben geschehen. Hat Vorhand selbst Trumpf gewählt, beginnt er aber mit einer anderen Farbe, hat er die Trumpffarbe beim ersten Ausspiel bekanntzugeben. Ohne Bemerkung ausgespielt, zeigt die erste Karte die Trumpffarbe an.
Es gibt kein obligatorisches Trumpfen bei Spieleröffnung.

Die neue Partie

Sie ist von der gewinnenden Partei anzugeben. Erfolgt eine neue Zusammensetzung der Spieler, wird der erste Spielgeber durch erneutes Ziehen von Karten festgelegt.

Nebst der Schieber Jassregel erfährst du andere spannende Jassvarianten im offiziellen Schweizer Jassreglement «Puur Näll Ass» von Göpf Egg und Albert Hagenbucher.

Offizielles Schweizer Jassreglement von Göpf Egg

Weitere interessante Jass-Blogs:

Zweier Jass
Tschau Sepp Jassregel
Neues Buch "Jasskurs" von Monika Fasnacht
Differenzler Jassregel
Kaiserspiel / Kaisern

Weisregeln
Auslandversand aller Jassprodukte
Schreibweise beim Jassen
- Individuell bedruckte Jasskarten

Scherenschnittkunst
- Der Schellenjass (Jassregel)
- Individuell bedruckte Jassteppiche